×
Jetzt bestellen

Auslandssemester für Studenten

In der Epoche der Globalisierung fallen alle Grenzen zwischen Ländern. Man hat tausend Möglichkeiten zu reisen und etwas Neues zu lernen. Man darf sogar in verschiedenen Ländern an verschiedenen Universitäten studieren. Heutzutage gibt es viele akademische Programme, die dem Austausch unter Studierenden dienen.  Sicher hast du schon einmal über Austauschprogramme gehört. Wolltest du schon immer während deines Studiums ins Ausland? Seit kurzem ist das kein Problem. In diesem Artikel erfährst du, was das europäische  ERASMUS+ Programm ist und wie man mit dessen Hilfe sorgenlos ein Auslandssemester in Europa selbst organisieren kann.

Was ist ERASMUS+?

ERASMUS+ ist ein Bildungsprogramm der EU-Kommission. Das Ziel des Programms ist der Auslandsaufenthalt mit einem wissenschaftlichen Schwerpunkt. Für Studentinnen und Studenten heißt das finanzielle und organisatorische Unterstützung der EU beim Studium. Dieses Auslandssemester zählt zu deinem Bachelor- oder Masterstudium. Du hast also die Möglichkeit, ein oder zwei Semester im europäischen Ausland zu absolvieren. Bei diesem Austauschprogramm lernst du neue Kulturen, Sitten, Sprachen und Leute kennen und kannst an den besten Unis Europas studieren: Oxford, Politécnica und Autónoma de Madrid, Maastricht, Cambridge u.a.m. Ein solches Studium hat viele Vorteile, die man ohne ERASMUS in Betracht ziehen nicht kann. Außer neuen Erfahrungen bekommst du finanzielle Unterstützung. Es ist erwähnenswert, dass die Bewerbung für ERASMUS+ verhältnismäßig leicht und klar ist. Das Programm ist sicher deine Aufmerksamkeit wert. Wir haben viele Erfahrungen in dem Ding gesammelt und können nun eine Liste der Vorteile erstellen. Sie sind wie folgt:

  • Große Auswahl an Partneruniversitäten
  • An­er­ken­nung von Stu­di­en­leis­tun­gen an deiner Uni
  • Gute Organisation und Unterstützung mit allen notwendigen Dokumenten
  • Stipendium
  • Monatliche finanzielle Förderung
  • Geringer Organisationsaufwand
  • Be­treu­ung von anderen Austauschstudenten
  • Neue Erfahrungen
  • Neue Bekanntschaften
  • Reisen und Abenteuer

So funktioniert das Programm!

Das europäische Austauschprogramm von ERASMUS+ funktioniert ganz einfach. Bei der Organisation des Programms wird viel Wert auf Transparenz und Standardisierung für alle Studenten gelegt. An den Unis, die zu Partnern von  ERASMUS+ gehören, gibt es einen Auslandskoordinator, der individuelle Beratung bietet. Man kann sich über  Spezialthemen informieren und fachkundige Hilfe bei der Bewerbung erhalten. Die Auswahl an Programmen ist ganz groß. Auf der offiziellen Webseite findest du die wichtigsten Informationen.

Obwohl das Programm meistens für Studenten ist und viel Spaß macht, solltest du  bereit sein, folgende Ziele erreichen zu können:  Lernmobilität schätzen und ausprobieren, Innovation im Bildungswesen fördern und einsetzen und politische Reformen unterstützen. Dein Auslandsstudium ist eine außergewöhnliche Möglichkeit, sich in andere Kultur einzuleben, ein gutes Vorbild zu nehmen und fremde Erfahrung für das Leben des eigenen Landes anzuwenden.

Das ERASMUS+ Programm basiert auf Kooperation zwischen den Fachbereichen der verschiedenen Universitäten und ist eines der besten Austauschprogramme weltweit. Wenn du ein Auslandssemester planst, ist das die beste Wahl für dich! Von diesem Programm profitiert jeder Student. Da sind offizielle Zahlen von der ERASMUS Homepage:

  • ERASMUS bietet 450 000 Praktikumsmöglichkeiten;
  • 650 000 Studenten erhalten Stipendien;
  • 800 000 Lehrkräfte können im Ausland sowohl unterrichten als auch sich fortbilden;
  • mehr als 25 000 Studierende erhalten Stipendien für gemeinsame Masterabschlüsse;
  • 125 000 Ausbildungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen erhalten Zuschüsse für die Einrichtung von 25 000 strategischen Partnerschaften;
  • 3500 Bildungseinrichtungen und Unternehmen erhalten Unterstützung bei der Förderung von Beschäftigungsfähigkeit, Innovation und Unternehmertum;

Wie du selbst sehen kannst, ist die Statistik ziemlich beeindruckend. Du solltest auch keine Angst haben, dass du etwas nicht schaffst. Während des ganzen Bewerbungsprozesses wirst du unterstützt und beraten.

Wenn du dich an Wissenschaft, Forschung oder Studium nicht interessierst, hat ERASMUS+ ein Sportprogramm, bei dem Maßnahmen im Bereich des Sports unterstützt werden, mit dem Ziel der Erhöhung von Kapazität und Professionalität. Das Programm baut auch Beziehungen zwischen sportlichen Organisationen auf und erarbeitet Verbesserungen in Managementkompetenzen. Es verfolgt folgende Ziele:

  • gesunde Lebensweise mit Sport und körperlicher Betätigung
  • Verbreitung der Beteiligung an sportlichen Aktivitäten
  • enge Zusammenarbeit zwischen sportlichen Organisationen in verschiedenen Ländern
  • Berufsausbildung von Leistungssportlern
  • Organisation der sportlichen Veranstaltungen auf verschiedenen Ebenen
  • Entwicklung des Sportbewusstseins

Du kannst dir ein Programm auswählen, das genau dir passt und für dich von größtem Interesse ist. So leicht und spannend kannst du dich in neuen Ländern entwickeln und ausbilden!