Telefonnummer: +49 30 2099385-60

Bachelorarbeit im Fach soziale Arbeit reibungslos schreiben

Das Ziel jeder Bachelorarbeit besteht im Nachweis der wissenschaftlichen Qualifikation des Studierenden. Auf dem Feld der sozialen Arbeit gibt es ein paar Besonderheiten, die sie von anderen Fächern unterscheiden. Stark ausgeprägt ist eben die Praxisnähe.

Wegen der Praxisnähe verfassen Studenten oft die Bachelorarbeiten im Fach soziale Arbeit in den Unternehmen oder sozialen Einrichtungen. Man kann im Internet nach Ausschreibungen suchen oder seinen Betreuer aus der Hochschule davon fragen. Die Hochschulen kommunizieren eng mit anbietenden Institutionen und werden über verfügbare Angebote informiert. Wie kann es nützlich sein?

Eine Organisation, die soziale Arbeit betreut, kann Ihnen ein wesentliches Problem zur Forschung vorgeben. Dann werden die Ergebnisse der Bachelorarbeit höchstwahrscheinlich zur Lösung dieser Problemstellung beitragen. Ansonsten unterstützt und begleitet die Organisation Ihren Arbeitsverlauf mit allen nötigen Instrumenten und Daten.

Soziale Arbeit in der wissenschaftlichen Hinsicht

Der Begriff “soziale Arbeit” steht auf der inhaltlichen und strukturellen Einheit von sozialpädagogischer und sozialarbeiterischer Praxis. Die Diskussionen über die neue Wissenschaft greifen an die 1990er  zurück, wenn die Sozialarbeitswissenschaft von verwandten Wissenschaften eigentlich abgezweigt wurde.

Soziale Arbeit als Studienfach ist an Hochschulen und Universitäten eine noch recht junge Disziplin. Ihr “Geburtsjahr” als Wissenschaft fällt erst 2001 zu. Der Fachbereich der sozialen Arbeit ist zum großen Teil praktisch ausgerichtet. Das ist ein Grund dafür, dass das Studium oft berufsbegleitend verläuft. Dadurch wird das theoretische Wissen von Studierenden besser aufgefasst.

Man kann nicht behaupten, dass soziale Arbeit stark einer interdisziplinären Richtung folgt. Typische Fächer an Hochschulen werden hauptsächlich auf den Gesellschaftslehren gegründet. Sie erforschen die gesellschaftlichen Vorgänge und das Benehmen der Menschen untereinander. Dazu zählt man also folgende Wissenschaften:

  • Geschichte, Theorien und Methoden der sozialen Arbeit;
  • Angewandte Sozialwissenschaften;
  • Sozialrecht;
  • Psychologie, Pädagogik und Ethik. 

Das Bachelorstudium für soziale Arbeit dauert 6-8 Semester, aber praxisbegleitendes Studium kann auch 12 Semester nehmen. Dagegen widmet man von 3 bis 8 Semester, um Master of Arts zu werden. Die Absolventen finden sich in Familienberatung, Flüchtlingshilfe, Jugendamt, Suchthilfe, Einrichtungen des Gesundheitswesens usw.

Im Großen und Ganzen wird man in jedem der genannten Berufsfelder mit Menschen viel zu tun haben. Einen Großteil der Arbeit erledigen die Sozialarbeiter im direkten Kontakt mit ihren Kunden. Sie beraten und betreuen Menschen, die in komplizierten Lebenslagen sind. Soziale Arbeit enthält die Konzepte und Methoden, die helfen, Kunden zu motivieren und sie aus den Problemen schrittweise herauszukriegen.

Die Gesellschaft entwickelt sich mit aller Welt niveaugleich. Das verursacht neue Probleme, die Lösung brauchen. Da soziale Arbeit separat nicht so lange existiert, gibt es in dieser Branche wirklich viel zu untersuchen. Damit beschäftigen sich nicht nur Soziologen und Psychologen, sondern auch die Studenten – zukünftige Sozialarbeiter.

Wie schreibt man eine Bachelorarbeit?

Eine der wichtigsten (und schwierigsten!) Arbeiten im studentischen Leben ist die Bachelorarbeit. Dieses Schreiben gilt einerseits als Endzeichen des Studienjahres, andererseits assoziiert es sich mit Überforderung, Stress und Schlaflosigkeit.

Jede akademische Arbeit wird laut Vorschriften erstellt, um mit dem wissenschaftlich allgemeingültigen Muster übereinzustimmen. Am effektivsten schreibt man natürlich mit dem Nachfolgen der Arbeitsdisziplin. Was wird darunter gemeint?

  • Sie sollten einen Arbeitsplan haben. Aber nicht nur einen Plan der Bachelorarbeit, sondern auch einen für eigene Schritte in der Forschung. So wird das Müssen mit dem Können weise ausgeglichen;
  • Loggen Sie aus sozialen Medien aus. Instagram, Facebook, TikTok scheinen zu attraktiv zu sein, wenn man versucht sich auf Arbeit zu konzentrieren. Am besten wäre es eigentlich, das Smartphone in Schreibzeiten überhaupt entfernt zu halten;
  • Beachten Sie die wissenschaftlichen Normen von Anfang an. Einfaches Drucken ohne Rücksicht auf Regeln wird sich am Ende durch hektisches Durcheinander offenbaren;
  • Das Schwierigste kommt zuerst, da es oft am wichtigsten ist. Verschieben Sie die komplizierten Aufgaben nicht aufs Ende. Besser machen Sie sie, solange es genug Zeit gibt;
  • Haben Sie keine Angst, viele Fragen zu haben und sie Ihrem akademischen Betreuer zu stellen. So werden Sie sich mit keinen überflüssigen Gedanken aufwickeln und den Sinn klar halten.

Und am wichtigsten: Stehen Sie sich selbst nicht auf dem Weg. Das heißt, es ist toll, sich zu bemühen, aber verlangen Sie von sich selbst keine unmöglichen Ergebnisse. Am besten ist, wenn Sie Ihr Vermögen nüchtern beurteilen und die Aufgaben in logischer Reihenfolge erledigen.

Themenwahl für Bachelorarbeit im Fach soziale Arbeit

Die Bachelorarbeit für soziale Arbeit soll ein für die sozialpädagogische und sozialarbeiterische Praxis relevantes Themenfeld aufgreifen. Dabei können Sie auch Themenbereiche aus den Bezugsdisziplinen wählen, jedoch muss Ihre Entscheidung mit sozialer Arbeit sowieso verbunden sein.

Bei der Themenwahl haben Sie auch einige Möglichkeiten: der Empfehlung Ihres Dozenten oder Professoren zu folgen oder eigenes Thema vorzuschlagen. Ihr Thema soll aber an Problemstellungen aus dem Praxissemester anschließen und durch Ihre innere Motivation oder fachliches Interesse begründet sein.

Welches Thema der Bachelorarbeit wäre dann geeignet, praxisnahe Problematiken, Handlungsbedarfe und Schnittstellen der sozialen Arbeit treffend aufzugreifen? Oder welche Branche soll angesprochen werden, um die Probleme aus dem Forschungsfeld der sozialen Arbeit am besten zu beschreiben? Wir bieten Ihnen ein paar Ideen, die bei der Themenwahl sicherlich nützlich werden.

Typische gesellschaftliche, psychologische und pädagogische Bereiche, mit denen sich soziale Arbeit betätigt, sind:

  • Migration;
  • Eltern-Kind-Beziehung;
  • Armut und Existenzsicherung;
  • Beratung und Beratungsmethoden;
  • Behinderung;
  • Religion;
  • Kriminalität und Gewalt;
  • Bildungspolitik

…und viele andere. Mit einem Worte, überall, wo es Menschen gibt, findet sich irgendwas zum Erforschen. Aufgrund dieser Sachgebiete können Studenten z. B. die folgenden Themen für Bachelorarbeit im Fach soziale Arbeit wählen:

“Umgang mit minderjährigen Flüchtlingen”

“Gemeinsames Leben als Mittel der Integration”

“Cyberkriminalität unter Jugendlichen – Problem der Gegenwart”

“Aspekten christlicher Ethik in der Entwicklung von Werten und Moral”

“Methodenanalyse der Arbeit mit Kindern mit Störungen (Autismus-Spektrum)”

“Frühkindliche Vernachlässigung und derer Auswirkungen auf die Biografie”

“Die geistige und körperliche Entwicklung von Kindern mit alkoholkranken Müttern”

“Die Bedeutung von Armut für die soziale Arbeit”

“Die Auswirkungen der Sozialisation auf die Geschlechterdebatte”

Falls erforderlich, können diese und nahestehende Themen präziser umgeformt werden und so auf andere Abschlussarbeit oder sogar Hausarbeit im Fach soziale Arbeit angepasst werden.

AUSGEZEICHNET.ORG