×
Jetzt bestellen

Es ist schwierig eine gute Rezension zu schreiben. Wir zeigen dir, wie du leicht zum Erfolg kommst!

Das Schreiben einer Buchrezension ist eine sehr beliebte Aufgabe in verschiedenen Bildungsinstitutionen. Diese Aufgabe ist nicht so leicht, weil sie gute analytische Fähigkeiten sowie präzises und logisches Denken erfordert, um die richtigen Informationen über den Inhalt des Buches zu finden. Und was noch wichtig ist, braucht man viel Zeit, um ein Buch zu lesen, bearbeiten und rezensieren. Keine Panik aber! Mit ein wenig Übung und [hostname] schaffst du alles.
Kein Wunder also, dass heutzutage Studenten Schwierigkeiten mit den Rezensionen haben. Unsere Statistik zeigt, dass man oft weder Zeit noch Lust aufs Schreiben hat. Wenn man beispielsweise eine Aufgabe bekommt, eine Rezension zum Buch zu schreiben, das man nicht einmal gelesen hat, muss man zuerst das Buch auf Amazon bestellen, auf die Lieferung warten, das Buch lesen, die Geschichte verstehen und erst dann mit der Aufgabe beginnen. Es gibt noch einen Ausweg, der einem Zeit sparen kann – einen entsprechenden Film im Google zu suchen und statt des Lesens ihn zu schauen. Manchen scheint es dabei, dass bei der Rezensionserstellung das Leben vergeht. An dieser Stelle wendet man sich oft an eine Schreibagentur, wie z.B. [hostname]. Es ist doch nichts zu schämen, um professionelle Hilfe zu bitten. Ghostwriter, die sich mit Schreiben gut auskennen und natürlich sehr viel gelesen haben, können eine Rezension in wenigen Tagen schreiben. Sie rezensieren nicht nur Bücher, wie z.B.Roman “Tschick”, sondern auch Theaterstücke, z.B. “Faust”. Wir werden dir weiter einige Tipps geben, wie du mit dieser schwieriger Aufgabe zurechtkommst.

Buchrezension. Ulrich Beck “ Verwurzelter Kosmopolitismus: Entwicklung eines Konzepts aus rivalisierenden Begriffsoppositionen”. Akadem-Ghostwriter.de

Buchrezension. Ulrich Beck “ Verwurzelter Kosmopolitismus: Entwicklung eines Konzepts aus rivalisierenden Begriffsoppositionen”. Akadem-Ghostwriter.de

Warum kann es so sein, dass deine Rezension misslingt?

Der Hauptgrund für eine fehlerhafte Rezension ist die Verwechslung der Textsorten “Rezension“ und “Inhaltsangabe“. Man gibt oft wieder, was man in einem Roman oder noch schlimmer in einer Kritik zum Werk gelesen hat. Eine Inhaltsangabe widerspiegelt aber nicht die Grundideen. Solch eine Arbeit sei besser gelöscht. Das Verständnis des Unterschieds ist der Hauptschritt zu einer erfolgreichen Arbeit. Neben der Zusammenfassung des Buchinhalts soll man auch analytische Fertigkeiten zeigen und die Grundideen des Buches in Frageform herausarbeiten. Dazu kommt, dass man während des Lesens Notizen macht. Sie gehören zu den interessanten und wichtigen Stellen im Text, die einen dann durch den Leitfaden führen könnten. Zweitens gliedert man das Buch, egal ob ein Kinder- oder Sachbuch. Es ist sehr wichtig, sich an Struktur zu halten. So sei man jetzt bereit, an den Aufbau der Rezension zu denken.
Der erste Teil der Rezension ist eine kurze Zusammenfassung. Die sollte nicht mehr als ein Viertel des Ganzen betragen. Man sollte unbedingt die folgenden Sachen nennen:

  • Autor, Titel, Gattung, Jahr und Verlag
  • Haupthelden
  • Übersicht der Handlung
  • Thema des Buches

Dabei bitte keine Spannung erzeugen. Eine Buchrezension ist eher kritisch und wissenschaftlich, also sich immer an den entsprechenden Stil halten.
Der zweite Teil ist die Rezension selbst. Hier setzt man sich mit einer konstruktiven Kritik auseinander. Dabei sind folgende Punkte zu beachten:

  • Inhalt
  • Stil
  • Sprachmittel
  • Argumentation
  • Verständlichkeit des Ganzen
  • Gesamteindruck
  • Begründung der eigenen Meinung

Zum Abschluss schreibt man Fazit. Ausgehend von eigenem Urteil gibt man eine Kaufempfehlung oder Kaufwarnung und umkreist die mögliche Zielgruppe. Erinnere dich ans Ziel der Rezension an. Sie soll dem Leser helfen, sich für oder gegen das Buch zu entscheiden. Es gelten auch allgemeine Regeln zum Sprachstil: verständlich und je nach Zielgruppe wissenschaftlich bzw. angemessen geschrieben.
Wenn du allerdings an der Aufgabe lange sitzen nicht möchtest, komm mal auf unsere Webseite. Wir haben für dich besondere Angebote vorbereitet. Du kannst dir jede Art der Hilfe ansehen und bestellen. Um erfolgreich alle unsere Rezensionsanfragen zu erledigen, arbeiten wir nur mit den besten Ghostwriters, die große Erfahrung in dem Bereich haben und für dich entweder zum “Harry Potter” oder “Das Parfum” schreiben werden.

Wie schreibt man eine Rezension zu einem Prosabuch?

Die künstlerische Prosa zu rezensieren ist oft eine Herausforderung für Studenten, weil man normalerweise zusätzliche Kenntnisse benötigt. Zuerst sollte man alle literarischen Termini wissen und sie richtig benutzen können. Zweitens sollte man sich mit den wichtigsten literarischen Techniken auskennen, um zu verstehen, was genau der Autor ausdrücken wollte. Drittens sollten zahlreiche Details sowie Ort, Zeit, Handlung und Biographie des Autors berücksichtigt werden. Es wäre gut, deinen Leser über die Entstehung des Werkes zu informieren. Empfehlenswert ist ein einleitender Satz, der zum Lesen anregen würde. Stell z.B.eine provokante Frage, die erst am Ende beantwortet wird. Zu einem Prosabuch passt eine knappe Nacherzählung im ersten Teil deiner Rezension. Gib einige Interpretationsvorschläge zu der Hauptidee und bewerte das Buch generell. Das alles ist nötig für eine gute Buchanalyse, die du selbst oder mit Hilfe von unseren Autoren problemlos und schnell abfasst.

Wie schreibt man eine Rezension zu einem Sachbuch?

Die Erstellung einer Rezension zu einem Sachbuch unterscheidet sich stark von der Rezension der künstlerischen Prosa und ist auch sehr kompliziert. Sie ist eher eine Einordnung in den wissenschaftlichen Forschungsstand. In solch einer Rezension beantwortet man auf die Fragen: von welchen impliziten und expliziten Bedingungen geht der Autor aus; welche Zielsetzung und welcher theoretische Ansatz liegt der Arbeit zugrunde; was sind die Hypothesen; was sind die Vorgehensweise und Materialgrundlage; wie ist das Buch in der aktuell-politischen Diskussion eingeordnet; für welche Personen und Zielgruppen ist das Buch von Interesse; ist das Buch für Studienzwecke brauchbar usw. Dabei soll man besondere Aufmerksamkeit der Sprache schenken. Über ein Fachbuch darf man nicht in gesprochener Sprache schreiben. Ironie, Witze und provokante Thesen passen auch nicht. Dein Hauptziel ist eine richtige und professionelle Analyse. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, sich mit dem Thema des Buchs auszukennen. Ein Laie kann nicht so einfach ein Buch z.B. zur Physik beurteilen.
Deswegen haben wir solche Autoren, die Experten in engen Bereichen sind. Sie orientieren sich in angewandten Themen, wo sie bereits Erfahrung gesammelt haben. Je nach Bestellung suchen wir sorgfältig einen passenden Autor aus. Du musst dir keine Sorgen darum machen, dass die Rezension das Thema nicht treffen wird. Unser Service ist maßgeschneidert und qualitativ!