Telefonnummer: +49 30 223812-20

Lassen Sie Ihren wissenschaftlichen Text umschreiben

  • Haben Sie einen passenden Text, der mit eigenen
    Worten umzuformulieren ist?
  • Brauchen Sie inhaltliche Anpassungen und den
    fast fertigen Text auszufeilen?
  • Ist die rohe Version Ihrer Arbeit so umzuschreiben, dass
    es da kein Plagiat gibt?
Hausaufgabenhilfe

Gerne werden unsere Profis Ihren Text
umschreiben und dabei haben Sie

Datenschutz
Wir schätzen die Diskretion unseren Kunden. Ihre persönlichen Daten werden nie veröffentlicht und die Kommunikation mit den Autoren wird immer anonym.
Schritt-für-Schritt
Zahlung
Keine Notwendigkeit den ganzen Preis sofort abzudecken. Sie haben eine Möglichkeit die Arbeit in einigen Raten zu teilen und schrittweise zu bezahlen.
Direkten Kontakt
mit dem Autor
Sie können alle Ihre Anforderungen und Bemerkungen direkt dem Autor äußern. Dafür kontaktieren Sie Ihn in Ihrem Profil oder vereinbaren einen Telefonat.

Wie läuft alles ab?
Machen Sie sich damit bekannt

01
Schicken Sie uns den vorhandenen Text oder kontaktieren Sie unser Support-Team, um alle Details Ihrer Bestellung mitzuteilen.
02
Nach kurzer Kontaktaufnahme wird laut Ihren Anforderungen entsprechend ein unverbindliches Angebot ausgearbeitet, das Sie per E-Mail bekommen.
03
Sobald alle Details besprochen sind, bekommen Sie den Zugang zu Ihrer Personalseite. So können Sie den Autor direkt im Chat kontaktieren und den Ablauf Ihrer Arbeit besprechen.
04
Zum Abgabetermin kriegen Sie Ihre Arbeit, die streng nach allen Ihren Anweisungen verfasst ist. Die Revisionszeit ist immer verhandelbar.

Texte umschreiben: Was ist das?

Wir denken daran nicht, aber Texte umschreiben ist die häufigste Aufgabe, die jeder Student erfühlt. «Wie so?», – können Sie fragen. Fach-, Seminar-, Haus- und sogar Abschlussarbeiten sind darauf gebaut, dass man verschiedene Qualle der Information recherchiert, analysiert und dann diese benutzt, um eigene Texte zu erstellen. Also man nimmt die Ideen und Gedanken anderen Menschen und transformiert sie für eigene Arbeiten. Das ist Umschreiben.
Es ist aber nur eine Seite, weil man Umschreiben auch benutzen kann, um die fertige Arbeiten zu ändern und als eigene abzugeben. Diese Variante ist besonders passend, wenn man eine Arbeit auf Englisch oder anderer Fremdsprache gefunden hat und will es mit minimalen Bemühungen in eigene verwandeln. Das kann man in zwei Schritte machen: zuerst den Text übersetzen und dann diesen etwa umschreiben. Man spart auf solche weise viel Zeit, was ein Vorteil ist. Dabei bekommt man aber keine neuen Forschungskompetenzen, die später für Erstellung einer Abschlussarbeit nötig werden. Deswegen ist es besser, auf solche Umschreibungen nur im Notfall zurückzugreifen.
Noch einen Anlass die Texte umzuschreiben, ist diese stilistisch besser oder plagiatsfrei zu machen. Das passt zu der Situation, wenn man einen Text erstellt hat, aber der Betreuer auf manche inhaltliche oder stilistische Unschärfe hingewiesen hat. In diesem Fall gibt es keine Notwendigkeit den Text neu zu schreiben. Man kann den Text nur modifizieren.

Texte umschreiben: Warum ist es eine nützliche Fähigkeit?

Texte umschreiben ist eine nützliche Gekonntheit, weil es hilft, analytische Fähigkeiten zu entwickeln. Auch wenn der Student die fertige Arbeit nimmt und für sich selbst neu umschreibt, muss er den Text studieren und analysieren sowie einige zusätzliche Materialien lesen, um vollständig zu verstehen, worüber es geht und später in der Lage zu sein diese Arbeit zu verteidigen. Also man kann nicht sagen, dass die Texte zu umschreiben eine leichte Aufgabe ist.
Diese Aktivität kann auch dazu beitragen, Fähigkeiten im Umgang mit großen Informationsmengen zu entwickeln. Da das Umschreiben von Texten nötig sein kann, um den Umfang der schriftlichen Arbeiten zu verringern oder zu vergrößern. Diese Erfahrung kann in der weiteren fachlichen Tätigkeit gebraucht werden.

Texte umschreiben: Schlüssel zum Erfolg Ihren schriftlichen Arbeiten

Während des Studiums erwerben alle Studierenden neben neuen fachlichen Kenntnissen nützliche Fähigkeiten im Bereich der Forschung. Sie lernen Informationen zu finden, mit großen Datenmengen zu arbeiten, diese Daten zu analysieren und zu verwenden, um ihre eigenen Werke zu schreiben. Meistens besteht die Verfassung der schriftlichen akademischen Arbeiten aus Umformulierung der fremden Worte und Ideen. Da die Studierenden noch nicht genug Erfahrung und Wissensbasis haben, um eigene total neue Meinungen und Konzepten anzubieten. Deswegen sammeln sie schon existierenden Daten, analysieren diese und machen Schlussfolgerungen.
Nicht alle finden aber die Erstellung der Texte leicht, weil viele sich mit Schwierigkeit der Umschreibung treffen. Man kann nicht die Artikel und Büchern Wort für Wort in eigenen Arbeiten benutzen, wenn man nicht des Plagiats beschuldigt werden will. Um es zu vermeiden, sollte man nicht nur fremde Gedanken in wissenschaftlichem Still mit anderen Worten wiedergeben, sondern auch die Regeln der Zitierweise in Betracht ziehen. Es gibt zwei am häufigsten benutzte Zitierweise: Deutsche- (Fußnote1) und Harvard-Zitierweise (vgl. Autor 2019: 23). Welche zu wählen, sollte man seinen Betreuer fragen. In der Regel werden die Anforderungen zum Zitieren in Anleitung, die man auch vom Mentor bekommt, ausgedrückt.

Texte umschreiben: 5 wichtige Tipps

Das Verständnis davon, wie die Texte (nicht nur wissenschaftliche) zu umschreiben ist eine nützliche Kenntnis für Fachmann in jeder Bereich. Es ist auch ein Schlüssel zum erfolgreichen Schreiben akademischer Arbeiten, besonders der Abschlussarbeit. Wir haben einige praktische Tipps zum Umschreiben für Sie zusammengestellt:

  • Vergessen Sie nicht über Regeln der Zitierweise.
  • Wenn sie einen Textabschnitt ohne oder mit minimalen Veränderungen im Text eingeben, sollten Sie es nach allen Anforderungen zur Zitierweise machen. Andernfalls werden Sie möglicherweise wegen Plagiats angeklagt. Was im Fall der Bachelorarbeit zum Ausschluss von der Universität führen kann. Deswegen ist es empfohlen alle schriftliche Arbeiten vor der Abgabe auf Plagiat zu prüfen. Hierfür können Sie sich jederzeit an unsere Agentur wenden. Unsere Ghostwriter prüfen Ihre Arbeit mit professionellen Programmen, die eine hohe Genauigkeit garantieren.

  • Suchen Sie fremdsprachliche Quellen.
  • Es ist viel einfacher, fremdsprachige Texte zu paraphrasieren, weil sie bereits während der Übersetzung eine gewisse Veränderung erfahren. Die Wahrscheinlichkeit des Plagiats reduziert sich auf solche Weise um fast die Hälfte.

  • Halten Sie sich an einen wissenschaftlichen Stil des Schreibens.
  • Bei der Erstellung der akademischen Arbeiten benutzt man verschiedene Typen der Quellen: von Monografien bis zu den Artikeln aus Online-Zeitungen. Diese können in verschiedenen Stils geschrieben werden. Also beim Umschreiben sollte man sie so interpretieren, dass sie vom Leser als Ganzes wahrgenommen werden (ohne stilistischen Unschärfen und Dissonanzen).

  • Anwenden Sie Synonyme.
  • Eine der besten Weisen zum Umformulieren ist die Verwendung von Synonymen. Es ist besonders hilfreich, wenn wir über Umschreibung von Textabschnitte mit dem Plagiat sprechen. Dabei darf man aber keine umgangssprachliche Analoge benutzen.

  • Vermeiden Sie lange und komplexe Sätze.
  • Wenn Sie zu lange Sätze mit komplexen Strukturen verwenden, ist es leicht zu erraten, dass Sie sie aus anderen Quellen entlehnt haben. Also versuchen sie die Gedanken so aufzubauen, dass Sie sie später selbst wiedergeben können.

Dieser Rat gilt aber nicht nur für das Umschreiben von Texten. Alle Journalisten und Autoren wissen, dass die Sätze, die aus mehr als 19 Wörtern bestehen, schwer für Wahrnehmung sind. Je kürzer Sie Ihre Gedanken ausdrücken, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Text bis zum Ende gelesen wird.
Sie müssen die Texte jedoch nicht selbst umschreiben, weil es immer eine Möglichkeit gibt, diese Aufgabe unseren Ghostwriter zu übergeben. Kontaktieren Sie unseren Manager und erfahren über Preise und Bedingungen der Kooperation. Wir sind immer bereit, die Qualität unseren Diensten zu beweisen!

AUSGEZEICHNET.ORG