×
Jetzt bestellen

Was ist eine Forschungsarbeit und wie schreibt man sie?

Wahrscheinlich hast du schon mal gefragt, warum die Forschungsarbeit eine so anspruchsvolle Aufgabe ist. Du kannst sogar Angst bekommen, an der Arbeit zu schreiben, weil du genau weißt, wie schwer es sein wird und wie wichtig diese Arbeit für den Erfolg deines Studiums ist. Der Grund, warum Forschungsarbeiten mit viel Respekt behandelt werden sollen, liegt vor allem darin, dass dein Professor damit die Möglichkeit hat, dein Wissen, deine Leistungsfähigkeit in der Forschung, analytische Fähigkeiten und das Niveau deiner Selbstorganisation zu testen. Darüber hinaus erfordert ein so kompliziertes wissenschaftliches Vorhaben viel Zeit, Anstrengungen und besondere Schreibfähigkeiten. Von daher ist es nicht zu wundern, dass unsere Forschungsexperten jedesmal so viele Anfragen bekommen.
Wenn du verstehst, wie schwierig es ist, eine so anspruchsvolle Aufgabe zu bewältigen – unsere Agentur ist hier, um dir mit deiner Forschungsarbeit Hilfe zu leisten! Es gibt kein Problem ohne Lösung und Akadem-ghostwriter.de bietet dir die besten Dienstleistungen, die du auf dem Markt finden kannst. Mit vielen Forschungsprofis in unserem Team sind wir in der Lage, dir mit beliebigen Themen zu helfen. Dies wird nicht nur erheblich Zeit sparen, sondern auch deine Note verbessern.

Was macht die Forschungsarbeit so schwierig für Studenten?

Wenn du an einer Forschungsarbeit schreibst, musst du bereit sein, viel Zeit in der Bibliothek zu verbringen. Dir werden zahlreiche Bücher helfen, an eine Idee zu kommen. Es ist oft viel mehr als auf den ersten Blick scheint. Wenn die Fragestellung überhaupt nicht schwer ist, erfordert sie trotzdem, dass du dich gründlich damit befasst: alle Fakten sollen untersucht und erklärt werden, Zusammenhänge zwischen ihnen – hergestellt und beschrieben usw. Für eine tiefgehende Recherche brauchst du sichere Quellen. Also, du sollst Informationsressourcen möglichst umfassend und objektiv nutzen. Zugang zu allen benötigten Quellen ist auch schwer zu finden, weil nicht alle Bücher in der nächstgelegenen Bibliothek zur Verfügung stehen. Nicht alles ist für das Abfassen der Arbeit verwendbar. Du musst selbst entscheiden, welcher Stoff wirklich passend ist. Wer wissenschaftlich arbeitet, stützt sich oft auf fremdes Wissen. Die eigene Forschungsleistung kommt immer aus der Fremden. Bei einer wissenschaftlichen Arbeit kommt die Forschungslage bzw. der Forschungsstand ins Spiel. Er hilft Lesern, einen Überblick über die Literatur zu gewinnen. Wenn du zu mehreren Publikationen greifst, arbeitest du dich ins Thema ein und kannst dann anderen mit deiner in der Arbeit erbrachten Erfahrung helfen. Dein Forschungsstand sorgt auch für Transparenz. Du gibst sichere und achtungsvolle Quellen an, die jeder Leser oder Prüfer verfolgen kann. Beachte bitte, dass du über Quellenangabe vergessen nicht darfst. Sobald du eine Idee oder ein Zitat geborgt hast, musst du einen zugehörigen Literaturbeleg anführen! Sonst gilt deine Arbeit als Plagiat.

Wie bewältigen dies Profis?

Aufgrund ihrer Kenntnisse und der langjährigen Erfahrung bewältigen unsere Profis alle oben genannten Schreibprobleme leicht. Sie haben natürlich Fachkenntnisse im Bereich ihrer Forschung und eine erarbeitete Vorgehensweise. Sie verlassen sich auf die Eckpunkte:

  • Problemstellung
  • Stand der Forschung
  • Fragestellung
  • Methodisches Vorgehen und Materialzugang
  • Arbeits- und Zeitplan
  • vorläufiges Literaturverzeichnis
Unsere Ghostwriter können innerhalb von 24 Stunden so viele Quellen recherchieren. Akadem-Ghostwriter.de

Unsere Ghostwriter können innerhalb von 24 Stunden so viele Quellen recherchieren. Akadem-Ghostwriter.de

Die Entwicklung und Formulierung der Problemstellung stehen am Anfang wissenschaftlichen Arbeitens. Sie reflektieren den Ideenanstoß zur Forschung und bestimmen welchen theoretischen Zugängen gefolgt werden soll. Dies ermöglicht eine Vorstrukturierung, umkreist empirische und/oder theoretische Probleme und knüpft Strategien mit der Problemformulierung an. Was den Stand der Forschung angeht, verfolgt dies folgende Ziele: Einarbeitung und Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Fragen, Aufdeckung der Hauptpositionen im Forschungsfeld, Bestimmung des möglichen Arbeitsaufwands und Identifikation von Forschungslücken. Weiter kommt es zum Hauptteil, und zwar Fragestellung. Sie ist das eigentliche Kernstück jeder wissenschaftlichen Arbeit. Sie weist deinen Weg und entwickelt Konzepte der Arbeit. An dieser Stelle solltest du dir Fragen stellen: ist meine Forschung wirklich ein wissenschaftliches Problem? Kann diese systematisch und kritisch untersucht werden? Ist meine Fragestellung verständlich und nachvollziehbar? Stimmen meine Forschungsfrage/n mit Hypothese/n überein? Wenn du diese Fragen leicht beantworten kannst, geh zum methodischen Vorgehen und Materialzugang weiter. Problemstellung und Fragestellung legen die Auswahl der richtigen Methode fest. Da muss man manchmal auf eigene Vorlieben verzichten und der Logik folgen. Dabei ist Verfügbarkeit von Material wichtig. Du sollst genau wissen, welche Quellen zeitlich und inhaltlich möglich sind. Es gibt eine Unmenge von Methoden, die du nutzen kannst: explorative Untersuchungen, historische Analyse, Einzelfallstudien, quantitative Analysen oder Befragung, vergleichende Studien, Szenarienbildung, experimentelle Untersuchungen, Interaktionsprotokolle, Literaturberichte u.a.m.
Angemessene Arbeits- und Zeitplan sind im Voraus festzulegen. Sei sicher, dass der Arbeitsumfang machbar ist. Achte auf Betreuungsangebote deines Professors und nutze sie ausreichend. Rechne Zeit für Korrektur und Überprüfung mit ein. Organisiere dein Privatleben so, dass eine zeitliche Anpassung des Alltags vorstellbar wäre.
Der letzte, aber doch wichtige Punkt ist Literaturverzeichnis. Zunächst reicht hier eine grobe Übersicht der wichtigsten Artikel und Werke. Schreibe sie alle aus,damit du sie später leicht finden kannst. Zitiere alle verwendeten Werke und vermeide jede Art von Plagiat. Das ist sehr wichtig. Zu guten Forschungsquellen zählen vor allem Bücher und Fachartikel, letztendlich Internetquellen.
Wenn du mit allen Aufforderungen zurecht nicht kommst, mache dir keine Sorgen. Du kannst deine Aufgabe teilweise oder ganz einem Ghostwriter übergeben. Akadem-ghostwriter macht für dich interessante, anspruchsvolle und qualitative Arbeiten. Mach jetzt eine Anfrage!