Telefonnummer: +49 30 2099385-60
Kolloquium zur Masterarbeit: Vorbereitung - akadem-ghostwriter.de

 Kolloquium zur Masterarbeit: Wie bereitet man sich vor?

Zuerst klären wir die Frage: Was ist das Kolloquium? Das Kolloquium zur Masterarbeit ist die Verteidigung einer Diplomarbeit vor einer Prüfungskommission. Diesen Prozess besteht aus zwei Teilen: Präsentation und  Diskussion.

Die Präsentation während des Kolloquiums zur Masterarbeit dauert in der Regel etwa 20 Minuten. Das ist ganz allein Ihre Sache. Sie müssen das Thema Ihrer Arbeit und deren wesentlichen Inhalt kurz darstellen. 

Dann beginnt die Diskussion. Ihnen werden einige Fragen zu Ihrer Masterarbeit gestellt. Die Gesamtdauer des Kolloquiums beträgt im Durchschnitt eine Stunde.

Am Ende erhalten Sie eine Gesamtnote. Der Hauptzweck des Kolloquiums ist es, Ihre Kenntnisse im gewählten Thema zu prüfen. Außerdem sollte die Kommission sicherstellen, dass Sie die Masterarbeit selber geschrieben haben. 

Tipps für Kolloquium zur Masterarbeit

Obwohl das Kolloquium zur Masterarbeit für die Studenten nicht die erste Erfahrung dieser Art ist, sorgt es doch Aufregung. Damit Sie nicht nur unnötigen Stress vermeiden, sondern auch Spaß daran bekommen, haben wir fünf grundlegende Tipps für Sie zusammengestellt.

Gründliche Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg

Es scheint klar zu sein, aber viele Studenten widmen dieser Aufgabe nicht genug Zeit. Um sich während Kolloquiums der Masterarbeit sicher zu fühlen, sollten Sie sich gut darauf vorbereiten.

Sie sollten mit einer Präsentation Ihrer These beginnen. Denken Sie an jedes Detail Ihrer Arbeit – vom Inhalt bis zum Aussehen. Stellen Sie sicher, dass die Prüfer auch Zugriff auf Ihre elektronische Präsentation haben.

Vergessen Sie nicht zu üben. Sie können Ihre Präsentation vor Ihren Eltern oder Freunden halten. Dies ist eine Art Nachahmung eines Kolloquiums. Sie benötigen dies nicht nur, um Feedback zu erhalten, sondern auch, um die Länge Ihrer Präsentation anzupassen. 20 Minuten sind nur auf den ersten Blick viel. In der Tat ist es nicht einfach, in so kurzer Zeit über alle Nuancen Ihrer Masterarbeit zu sprechen.

Stellen Sie Ihrem Betreuer Fragen

Sprechen Sie vor dem Kolloquium zur Masterarbeit unbedingt mit Ihrem Betreuer. Es lohnt sich, dies zu tun, bevor Sie mit der Vorbereitung auf das Kolloquium beginnen.

Stellen Sie sicher, dass Sie alle organisatorischen Fragen kennen (Ort und Zeit des Kolloquiums). Fragen Sie, welche Hilfsmittel Sie während der Präsentation verwenden können. Was hingegen ist nicht erlaubt? Stellen Sie so viele Fragen wie möglich, damit Sie während des Kolloquiums nicht dumm dastehen, wenn etwas schiefgeht.

Der Prüfer kann Ihnen auch Beispielfragen nennen, die während der Diskussion gestellt werden können. Dies hilft Ihnen, besser vorbereitet zu sein und sich sicherer zu fühlen.

Achten Sie auf Ihr Aussehen

Wenn Ihr Kolloquium zur Masterarbeit an der Universität stattfindet, sollten Sie nicht in T-Shirt und Turnschuhen kommen. Wählen Sie einen dezenteren Kleidungsstil. Ihr Outfit muss gepflegt sein. Wählen Sie ruhige Töne und ein Minimum an zusätzlichem Schmuck, der die Aufmerksamkeit der Prüfer ablenkt. Dies wird Ihre Note definitiv nicht verbessern.

Wenn das Kolloquium im Online-Format stattfindet, sollten Sie auch auf Ihr Aussehen achten. Pyjamas sind definitiv nicht geeignet, auch wenn Sie zu Hause sind. 

Achten Sie auf den Hintergrund. Es sollte nicht zu viele unnötige Dinge im Raum stehen. Bringen Sie alles in Ordnung, wenn es erforderlich ist. Andernfalls wird es den Gesamteindruck von Ihnen und Ihrer Masterarbeit  negativ beeinflussen.

Ruhen Sie sich gut aus

Gründliche Vorbereitung auf ein Kolloquium bedeutet nicht, dass Sie die ganze Nacht Ihre Präsentation proben und sich Antworten auf mögliche Fragen ausdenken müssen. Sie werden auf diese Weise nichts als Erschöpfung bekommen.

Vor dem Kolloquium sollten Sie sich gut ausruhen und schlafen, um Ihre Energie und Gehirnaktivität zu optimieren. Am Tag vor diesem wichtigen Ereignis ist es besser, überhaupt nicht an die Vorbereitung zu denken und etwas zu tun, was Ihnen Spaß bringt. Dies wird Ihnen helfen, die Gedanken von unnötigen Sorgen zu befreien.

Wie verhält man sich während des Kolloquiums?

Das Wichtigste beim Kolloquium zur Masterarbeit ist es, nicht nervös zu sein oder zumindest keine Aufregung zu zeigen. Das ist das erste Anzeichen dafür, dass Sie sich im gewählten Thema nicht sehr gut auskennen.

Reden Sie klar und deutlich, damit die Prüfer nicht nachfragen und Zeit von Ihrer Präsentation abziehen. Vermeiden Sie chaotische Bewegungen und bleiben Sie ruhig. Halten Sie Augenkontakt mit dem Prüfer und schauen Sie nicht an die Decke.

Ihre Hauptaufgabe ist es, Interesse an dem Thema Ihrer Masterarbeit zu zeigen. Seien Sie also einfach Sie selbst und sprechen Sie über die Ergebnisse Ihrer Arbeit. Es wird nichts Anderes von Ihnen verlangt.

Zusammenfassung

Wir hoffen, dass unsere Ratschläge Ihnen noch einmal daran erinnern, dass das Kolloquium zur Masterarbeit nicht so beängstigend ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Die Hauptsache ist eine gute Vorbereitung und Beruhigung.

Auch wenn Ihre bisherige Erfahrung mit einem Kolloquium zur Bachelorarbeit nicht ganz so gut gelaufen sind, haben Sie jetzt die Chance, sich perfekt vorzubereiten und unsere Tipps werden Ihnen dabei helfen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

AUSGEZEICHNET.ORG