×
Jetzt bestellen

Pizza, Schokolade oder Obst. Was mögen die Studenten, wenn sie sich auf eine Prüfung vorbereiten? Und was bringt mehr Nutzen?

Die Prüfungszeit ist eine besondere Periode im Leben jedes Studenten, die viele Anstrengungen und geistige Aktivität fordert. Man muss imstande sein, vielseitiger Tätigkeiten nachzugehen und stundenlang fleißig zu studieren. Was sollte die Studenten in der Prüfungszeit eigentlich essen, damit sie tolle Ergebnisse demonstrieren und zugleich nicht todmüde werden? Versuchen wir uns zurechtfinden.

Welche Lebensmittel bringen unser Gehirn auf Touren?

„Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler“. Dieser Spruch verdient hundertprozentig Interesse. Nach der mehrstündigen Nachtruhe muss unser Körper Energie auffüllen, um produktiv zu arbeiten. Mit einem vollwertigen Frühstück steigt man besser in einen Tag ein. Wissenschaftlich ist es schon bewiesen, dass die Studierenden, die kein Frühstück haben, schneiden bei einem Test schlechter ab, als diejenige, die beispielsweise Haferbrei mit Nüssen und Obst essen. Wichtig ist aber, leichte Gerichte zu sich zu nehmen, damit wir unsere Verdauung nicht belasten.

Die Leistungsfähigkeit kann man mit bestimmten Lebensmitteln oder mit dem sogenannten “Brainfood” steigern. Beispielsweise ist Hafer mit seinen Mineralstoffen und Vitaminen für erhöhte Leistungskapazität des Gehirns zuständig. Solche Früchte wie Blaubeeren und Erdbeeren verbessern unser Gedächtnis und fördern Informationsübertragung zwischen dem Gehirn und den Nerven. Bananen oder ein bisschen Studentenfutter helfen bei der Prüfung, Energiereserven aufzufüllen.

Fettreiches und zuckerhaltiges Essen wie Burger, Pizza, Süßigkeiten oder Weißbrot können sich als Ballast für unser Gehirn ergeben und Konzentration erschweren. Deshalb sind diese Lebensmittel besser zu vermeiden. Daher ist eine einfache Mahlzeit zum Mittag empfehlenswert. Es könnte z.B. eine fettfreie Speise oder ein Salat sein, denn die im Gemüse und Vollkorn enthaltenen Mineralstoffe und Vitamine erhöhen die Gehirnaktivität.

Praktische Tipps zum Lernerfolg

  • Trinke genug Flüssigkeit, vor allem mehr Wasser, ungesüßte Tees und verdünnte Fruchtsaftschorle, anstatt Softdrinks und gezuckerter Getränke.
  • Nimm Dich Zeit für die Mahlzeiten und versuche nicht so schnell zu essen.
  • Iss nicht nebenbei! Versuche nur entspannte und bewusste Nahrungsaufnahme zu haben. So können die Nahrungsstoffe verdaut werden.
  • Bevorzuge leichtes fettarmes Mittagessen.
  • Mache kurze Pause oder kleine Spaziergänge.
  • Wähle gesunde Snacks als Zwischenmahlzeiten aus.

Du bist, was Du isst. Man muss daran immer denken, und nicht nur in der Prüfungszeit. Wir hoffen, dass unsere Tipps hilfreich sind und Prüfungen kein Thema für Dich sein werden.