Telefonnummer: +49 30 2099385-60
Studium finanzieren - akadem-ghostwriter.de

Wie kann ich mein Studium selbst finanzieren?

Heute ist Studium ziemlich teuer, deswegen suchen viele Studenten verschiedene Möglichkeiten für Selbstfinanzierung. Einige möchten unabhängig sein und die Eltern nicht belasten, andere haben keine finanzielle Unterstützung, aber trotzdem möchten eine gute Ausbildung bekommen.

Die Investition in Selbstentwicklung ist die beste Investition. Aber neue Bücher, Studiengebühren und verschiedene Lernmaterialien erfordern viel Kosten. Wo kann der junge Student das Geld finden, um das Studium ohne Eltern zu finanzieren? Ist es überhaupt möglich?

BAföG – finanzielle Unterstützung bekommen

Eine der bekanntesten Optionen ist BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz). Es ist eine staatliche Finanzierung für die Studenten der Fachhochschulen, Universitäten und Akademien.

BAföG besteht aus einem Kredit und einem staatlichen Zuschuss zusammen. Kredit ist eine Hälfte der Förderung und ist eine Schuld, den man nach dem Abschluss zurückzahlen muss. Der monatliche Betrag hängt von Ihrem Einkommen ab, das minimal 1070 Euro sein muss.

Man muss einen Antrag stellen und dazu einige Fragen über Lebenssituation, Studium und Familie beantworten. Einkommensniveau der Eltern spielt dabei eine entscheidende Rolle. Der Bewerber muss ein Formular ausfüllen, das er beim Studentenwerk bekommen kann.

Die monatliche Finanzierung beträgt maximal 735 Euro. Um diese Förderung zu bekommen, muss man das Studium vor dem 30. Lebensjahr beginnen.
Was tun, wenn die Bewerbung für BAföG abgelehnt wird?

Die Möglichkeiten für Finanzierung des Studiums ohne BAföG

Die zukünftigen Studenten müssen über andere Wege der Finanzierung des Studiums ohne BAföG wissen. Das sind:

  • Stipendium,
  • Jobben,
  • Duales Studium,
  • Bildungskredit,
  • Studienbeitragsdarlehen,
  • Bildungsfond oder Studienfond.

Stipendium

Es ist eine finanzielle Unterstützung, die man nicht zurückzahlen muss. Es gibt verschiedene Arten von Stipendium:

    • Deutschland-Stipendium ist eine staatliche Förderung, die 3600 Euro pro Jahr beträgt. Die Hälfte dieser Kosten wird von verschiedenen Unternehmen, Stiftungen, Vereinen oder Privatpersonen gestellt. Eine Bildungseinrichtung zahlt monatlich 300 Euro.
    • Auslandsstipendium richtet sich an ausländischen Studenten. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet die Stipendien für ausländische Studierende, Praktikanten, Graduierte und Wissenschaftler aller Fachbereichen.
    • Stipendien von den verschiedenen Investoren, die sich an bestimmten Branchen richten. Zum Beispiel, Unterstützung der Studenten im Notlagen, das Stipendium für Medizinstudenten, die Förderung der Studenten mit Behinderungen, Reisestipendien für Journalisten usw.

Gute Noten, soziales Engagement und Motivationsschreiben sind die wichtigsten Kriterien für die Bewerber. Aber die Anforderungen hängen auch von der Organisation ab, die das Stipendium anbietet.

Jobben

Das ist der beliebteste Weg der Selbstfinanzierung. Viele Studenten arbeiten neben dem Studium, um teilweise den Lebensunterhalt abzudecken. Es ist nicht nur Extra Geld, sondern auch neue berufliche Erfahrung.

Nebenjob ist besonders sinnvoll, wenn es mit dem studierten Fachbereich verbunden ist.

Duales Studium

Duales Studium ist eine Verbindung von Studium und Praktikum bzw. Berufspraxis. Im Rahmen des Studiums sind die Studenten in einem Betrieb beschäftigt. Die Vorlesungen an einer Hochschule und die Arbeit an einem Unternehmen wechseln sich miteinander ab. Monatlich bekommen die Studenten eine Vergütung für die Arbeit.

Es ist eine gute Möglichkeit für Selbstfinanzierung. Aber Duales Studium ist nicht in allen Bereichen verfügbar. Man kann in der Regel Technik, Sozialwesen oder Wirtschaft auf solche Weise studieren.

Bildungskredit

Bildungskredit ist nur in der fortgeschrittenen Ausbildungsphase (z.B. Masterprogramm, Praktikum) verfügbar. Es ist eine Möglichkeit eine Finanzierung unabhängig von Einkommen der Eltern, Familienstand, Bezug von Stipendien und Nebentätigkeiten zu bekommen.

Monatlich kann der Student etwa 100-300 Euro bekommen. Auszahlungsbetrag hängt von örtlichen Kriterien ab. So ist eine Ausbildung in München teurer als in Leipzig. Nach dem Abschluss muss man die Gesamtsumme mit inklusiven Zinsen zurückzahlen.

Studienbeitragsdarlehen

Die Darlehen zur Finanzierung des Studiums werden in jedem Bundesland zu unterschiedlichen Konditionen vergeben und hängen von der Regelstudienzeit ab.

Der Student bekommt die Auszahlung einmal pro Semester. Es ist Hauptunterschied zwischen Darlehen und Bildungskredit. Außerdem, decken dieses Geld nur die Studiengebühren ab. Ein Semesterticket oder Lebensunterhalt muss man selber finanzieren.

Bildungsfond oder Studienfond

Bildungs- oder Studienfonds ist eine Art der Finanzierung, die verschiedene Unternehmen, Privatpersonen oder Stiftungen für die Studierende anbieten. Ausgewählte Kandidaten erhalten eine Förderung, die Anleger in einen Fonds einbezahlt haben. Nach Studienabschluss zahlen die geförderten Studenten das Geld zurück.

Bei der Auswahl der Kandidaten für Finanzierung spielen akademische und fachliche Leistungen eine große Rolle. Die Persönlichkeit des Bewerbers wird auch berücksichtigt.

Die Finanzierung ist nur für die Regelstudienzeit möglich.

Wie Sie sehen können, gibt es viele Gelegenheiten, um das Studium selbst zu finanzieren. Man kann eine davon auswählen oder mehrere kombinieren. Es ist immer möglich eine finanzielle Unterstützung für das Studium zu bekommen.

AUSGEZEICHNET.ORG